Wehncke Friedola Whirlpool Test / Erfahrung / Bilder

– So siehts aus, wenn es blubbert –

Seit fast 3 Monaten nennen wir nun den Wehncke Friedola Whirlpool unser eigen. Eigentlich wollten wir die runde Variante, die es hier bei amazon gibt (momentan eher gab):

Whirlpool in rund

Aber stattdessen erhielten wir doch die rechteckige Variante und immerhin Preisnachlass. Statt 140 cm Innendurchmesser bleibt noch ca. 150 x 80 Innenmaß. Für 4 Personen wie beschrieben ist aber beides nichts, für zwei Personen macht sicht die rechteckige Variante aber bezahlt, da man doch sehr bequem gegenüber liegen und die Beine lang machen kann. Diese Variante gibt es momentan hier (immer erst den Link oben checken, direkt von amazon kaufen ist in der Regel besser, was den Service angeht):

Wehncke Whirlpool in eckig

Ob man da vielleicht den runden statt den eckigen bekommt (laut technischen Daten irgendwie schon) ist wohl Überraschungssache.

– Einige Siegel und technische Daten –

Aufbau

Da gibt es nichts zu meckern, binnen weniger Minuten ist das Ding aus der Verpackung geholt (in einem Stück). Dann stellt man es am besten auf einen wärmeisolierenden Boden (in unserem Fall Styrophor-Platten, da Einsatz auf der Terrasse). Anschluss an den Strom, den Schutzschalter einmal Resetten. Dann den Pumpenschlau am Luftventil anschließen und mit dem Befehl „Bubble“, der später dafür sorgt, dass es schön whirlt, wird binnen weniger Minuten der Wehncke Whirlppool aufgeblasen.

Ich habe dann das Glück gehabt, direkt warmes Wasser einfüllen zu können, nimmt man kaltes, dann dauert es relativ lange (1° pro Stunde), um auf Badetemperatur zu kommen. 36° sollte man schon haben, ab 38° wirds richtig muckelig, perfekt für kalte Tage. An wärmeren Tagen kann man natürlich auch mal bei 30 Grad runterkühlen. Maximal möglich sind 42°. Die Bedienung ist einfach.

Jedenfalls ist es zu empfehlen, wenn möglich, bereits warmes Wasser zu nehmen, auch weil man dann nach dem Aufbauen nicht ungeduldig warten muss. Vor allem aber wegen dem Stromverbrauch. Generell hält der Pool die Wärme sehr gut (wenn von unten her isoliert ist!).

Die Filterkartusche wird noch eingesetzt, diese sollte regelmäßig gereinigt werden, man sieht aber recht gut, wie „dreckig“ diese ist. Nach einigen Wochen weißt einen der Whirlpool darauf hin, dass man die Kartusche doch mal wechselt könnte. Macht man das nicht, gehts auf Knopfdruck weiter im Programm.

– Die Steuerung für Heizung, Filter, Blubberblasen –

Wasserpflege

Speziell für kleine Pools gibt es relativ wenig Produkte. Ich habe es mit Aktivsauerstoff zunächst probiert, aber – es kann auch an mir liegen – das Wasser wurde grün, musste ständig im PH Wert gesenkt werden und irgendwann war es nur noch Brühe. Neuer Versuch, neue Chemie. Mit Chlor und Algizid, wohl extra für kleine Pools (Planschbecken und Co. ) aufbereitet, läuft es seitdem prächtig. Wenns mal sehr trüb sein sollte, einfach etwas mehr rein, ansonsten braucht man alle 5 Tage 5 Gramm, so eine Packung hält also ewig:

Bayrol Minipool Set 1 kg (Chlorbasis)

Ich habe ehrlichgesagt meinen Augen nicht getraut, nach der ersten Chlorung damit. Das Wasser war glasklar, in meinem Fall arbeitete das Chlor jedenfalls viel aktiver als der Sauerstoff und erspart dem Filter auch viel Arbeit. Ich denke das ist schon ein effektives und günstiges Mittel für die Pflege dieses Whirlpools. Was aber immer sehr wichtig ist PH-Wert und Chlorwert kontrollieren. Nachdem ich relativ teure Teststreifen aus dem Baumarkt hatte, die mir komplett falsche Werte angezeigt haben (PH Wert viel zu niedrig angezeigt), hab ich dazu gewechselt:

Wassertester

Das funktioniert schnell und einwandfrei und so teuer sind die Tabletten auch nicht. Immer auf einen Wert zwischen 7.0 und 7.4 achten, damit das Chlor wirken kann (und damits die Haut nicht angreift). Mir war das vorher nicht so bewusst, wie wichtig das ist, deswegen: immer schön testen und notfalls senken und erhöhen. Dafür kauft man einfach PH-Plus und PH-Minus. Ein Kilo hält auf die Wassermenge gesehen ewig. Apropos, laut amazon-Kommentar sind es gar nicht 800 Liter Wasser, sondern nur 400. Das würde ich ähnlich einschätzen. Umso besser, spart man Wasser und Chemie, aber zur Berechnung der Dosis ist das wichtig. Bei zu hohen Chlorwerten (wenn es dunkler wird, als die Skala noch anzeigt), lieber etwas pausieren mit Baden. Chlor wird von selbst weniger, die Eiligen unter uns können frisches Wasser nachschütten. Im Grunde kommt das nur nach so genannter „Stoßchlorung“ vor, die nur dann notwendig ist, wenn das Wasser mal sehr schlecht aussieht (nach Urlaub, viel Baden, etc.). Auf der Packung steht auch drauf, welche Menge dann zu nehmen ist. Einfach an die Dosierungsangabe halten, dann klappt das schon.

PH Minus

PH Plus

Das Whirlen an sich

Die große Frage: Kann der kleine Whirlpool von Wehncke vernünftig bubblen? Die Antwort ist: ja. Als regelmäßiger Wellnessbad-Besucher kann ich sagen, dass die Whirlpoolleistung den meisten Indoor-Whirlpools in nichts nachsteht. Und dass für einen Preis um die 400 Euro. Die Pumpe ist etwa so laut wie ein Staubsauger – da beschweren sich manche, aber wenn man mal teure Whirlpools hört, sind die auch nicht leise. Das Blubbern jedenfalls ist lauter als die Pumpe. Das Blubbern ist um den ganzen Rand verteilt, ich meine es sind 150 Düsen. Im Vergleich zum mehr als 10-mal so teueren Softtub, der nur 2 große Düsen hat, ist das ganze deutlich effektiver. Augen zu, massieren lassen, entspannen. Nach Feierabend gibt es einfach nichts besseres. Und da man den Pool daheim und immer warm hat, nutzt man das auch regelmäßiger als eine Whirlwanne bzw. die normale Badewanne. Den Preis ist das Ganze also auf jeden Fall wert. Auch bisherige Besucher waren begeistert und positiv überrascht, denn von Außen sieht man es dem kleinen Aufblaspool gar nicht so an, was er drauf hat. Wichtiger Hinweis: Nach 30 Minuten macht das Gerät 15 Minuten Blubberpause. Steht in der Anleitung, aber ich habs vergessen beim ersten Blubbern.

Haltbarkeit

Nach zwei Monaten haben wir hier noch keine Mängelerscheinungen, es könnte sein, dass die Abdeckung nicht ewig hält, aber da bekommt man sicherlich günstig (oder in der Garantiezeit kostenlos) Ersatz. Putzen sollte man den Whirlpool schon ab und an, damit er schön bleibt. Zu Empfehlen ist aber immer das Gerät bei amazon oder einem anderen Händler des Vertrauens zu kaufen, da man zumindest bei anderen Pools oft liest, dass die Pumpen schnell kaputt gehen. Über den Wehncke Whirlpool habe ich das noch nicht gelesen, weswegen dieser auch den Zuschlag gegenüber Bestway, MSpa und Co. erhalten hat. Ich hoffe wir werden nicht enttäuscht und haben noch viel problemfreie und entspannt Zeit im Whirlpool.

Fazit

Eindeutige Kaufempfehlung! Aufpassen, dass man ihn nicht zu teuer kauft, von 350 bis 580 Euro war schon alles dabei. Leichter Aufbau, Whirlpoolgefühl wie bei den Großen. Wellness für daheim, bestimmt auch top, um eine bestehende Sauna zu ergänzen. Einfache Bedienung und (wenn mans dann mal raushat) Pflege. Auch die laufenden Kosten für Wasserpflege sind mit den genannten Tipps gering. Ist der Filter doch mal „hin“, dann kostet der um die 10 Euro. Zwei Filter sind allerdings schon im Lieferumfang.

Im Winter wollen wir den Pool reinholen, er ist zwar auch für Kälte geeignet, aber Stromverbrauch und Gummi möchten wir schonen. Wenns noch fragen zum Pool gibt, einfach stellen.

Zum Kauf bei amazon:

Whirlpool in rund

Wehncke Whirlpool in eckig

– Schutzschalter und Filter –

 UPDATE:

Nach knapp 6 Monaten ist bei mir leider die Elektronik hinüber. Amazon hat mir dankenswerterweise das Geld zurück überwiesen, da sie den gleichen Pool nicht mehr verkaufen. Es lohnt sich auf jeden Fall, wie oft gesagt, bei amazon direkt zu kaufen, da anscheinend immer mal was passieren kann bei den Aufblaspools. Nach langem Überlegen habe ich u.a. auch aus diesem Grund folgenden Pool bestellt und ein Bericht dazu ist auch online: mSpa B-110 Steinbach

Zum einen ist der größer – was sich wirklich wenn man den Platz hat positiv bemerkbar macht. Zum anderen scheint er mir durchdachter (Luftdruckmesser, effektives Fehlerbenachrichtigungssystem). Bequem sind beide, das Bubbeln beim Wehncke etwas intensiver, da kleiner. Die Heizung beim mSpa dafür besser. Und 700 Liter sind halt mehr als 400 Liter, was Vorteile (Bewegungsfreiheit) und Nachteile (Stromkosten) hat.

 

 

Veröffentlicht unter Freizeit | Hinterlasse einen Kommentar

WWE Wrestling 2012 in Birmingham

RAW und Smackdown in Birmingham, November 2012.

Veröffentlicht unter WWE Wrestling | Hinterlasse einen Kommentar

SIRUS TXR-1000 – Achtung, lieber nicht kaufen – Test / Erfahrung

Das Sirus TXR 1000 ist ein günstiges Audio-Interface mit zwei Mikrokanälen und relativ vielen Funktionen wie optischer Eingang/Ausgang, integrierten Verstärker für passive Laufsprecher, etc.

Allerdings lässt es sich kaum verwenden, im Zusammenspiel mit Windows 7 64 Bit und Samplitude kam es zu knacken, aber auch dazu, dass man eine zweite Spur nicht korrekt zu einer ersten Spur aufnehmen konnte. Nach der Aufnahme war die zweite Spur immer ein Stück verschoben, also es kam eine Latenz in die Aufnahme, die man nicht abstellen konnte. Dazu sehr leiser Kopfhörerausgang und Rauschen auf den Eingängen. Teilweise wurde das Gerät auch gar nicht erkannt.

Also bitte: nicht kaufen.

Lieber für 2 Kanäle das Roland Quad Capture oder für 4 Kanäle die PreSonus AudioBox 44 VSL, die sind natürlich etwas teurer, aber stabil verarbeitet und laufen 100% problemlos.

Veröffentlicht unter Musik, Technik | Hinterlasse einen Kommentar

Presonus 44 VSL im Vergleich zu Akai EIE Pro / Roland Quad Capture / Tascam US 800

Aufgrund meiner musikalischen Tätigkeit und der Leidenschaft zum Home-Recording suchte ich, weil wir ein Schlagzeug aufnehmen wollten, ein Audio-Interface mit 4 Mikrofonkanälen.

Ich hatte bereits so ein Interface, das Tascam US 800, sogar mit 8 Eingängen für weit weniger Geld als das Presonus 44 VSL. Allerdings waren die Treiber überhaupt nicht stabil, vor allem unter Windows 7 64 Bit konnte man das ganze Gerät locker zu Abstürzen zwingen, wie auch die Bewertungen bei amazon.com verrieten, die ich später fand. Der Onlinehändler Thomann verweigerte leider die Rücknahme, es sei alles in Ordnung (allerdings nach weit über 30 Tagen, sei dazugesagt). Das Tascam US 800 (und daher vmtl. auch das 600) sollte also hier niemandem empfohlen werden.

Zwischendurch hatte ich das Roland Quad Capture, dass wirklich hervorragenden Dienst an 2 Kanälen vollbrachte. Kein Rauschen, keine Treiberprobleme, alles wie es sein sollte.

Das wurde wegen Kanalmangel verkauft und das teils sehr gut getestete AKAI EIE Pro sollte der Nachfolger werden. Das lief auch erst gut, aber plötzlich gab es ein lauter weißes Rauschen, das hier und da auftauchte und die Aufnahmen zunichte machte. Nach dem Firmware-Update war das Rauschen weg, dafür setzte das Gerät so ab und zu einfach mal aus und erzeugte damit Aufnahmefehler. Sehr schade, an sich gut verarbeitet und schöne Optik, aber unter Windows 7 64-Bit so nicht nutzbar, selbst mit der neusten Samplitude Version nicht.

Also nochmal umtauschen und da war es nun, das Presonus 44 VSL. Und endlich war Ruhe mit den Problemen. Dazu kommt sogar eine vollständige Aufnahmesoftware (keine Light-Version) und sehr gute Live-Effekte. Die Potis sind super, da sie über viele kleine Stufen verfügen und sich sehr gut regeln lassen. Die Anzeige für Übersteuerung könnte etwas größer sein, aber insgesamt ist das wichtigste: es läuft und läuft und läuft.

Zu erwerben gibts das gute Teil im Schnitt für 299 Euro, u.a. auch bei amazon: PreSonus AudioBox 44 VSL

Veröffentlicht unter Musik, Technik | Hinterlasse einen Kommentar

Ilse Aigner und die Lebensmittelverschwendung

Ilse „Verbraucherschutzministerin“ Aigner weist mit einer neuen Werbekampagne darauf hin, dass man doch Lebensmittel ruhig auch nach dem Verfallsdatum essen könne. Ok, wer das nicht wusste, lernt vielleicht was draus. Relevanter fände ich es aber, in Zeiten von immer mehr Single und Kleinsthaushalten einfach mal kleinere Portionen anzubieten, gerade im günstigeren Preis-Bereich.

Beispiel: Lachs. Wenn ich mir Lachs aufs Brot legen will, gibt es entweder gleich 300 Gramm für 3 Euro oder 50 Gramm für 2,50 Euro. Kauf ich das große, wird mir schlecht oder ich werf den Rest weg, weils schnell vergammelt. Das gilt für viele andere Lebensmittel auch. Ein paar Discounter haben Angebote für kleine Haushalte, insgesamt würde da aber noch mehr gehen. Günstige Abgabe auch in kleinen Mengen könnte helfen, die Verschwendung zu stoppen.

Veröffentlicht unter Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Lebensmittel online bei amazon bestellen

Nicht aus Faulheit, sondern einfach aus Überschuss an amazon Gutscheinen habe ich mir mal überlegt: was bestell ich jetzt mit dem Gutschein, ohne wieder mehr oder minder sinnfreien Technikkram zu bestellen. Aus Spaß hab ich mal nach Lebensmitteln gesucht und siehe da: bei amazon gibt es jede Menge Dinge, die man auch im Edeka findet. Von Tee bis Brot bis Leberwurst ist die Auswahl sehr groß, viele Produkte erhält man auch über den Marketplace-Händler Lebensmittel.de.

Wer Lebensmittel bestellt, sollte wegen der Versandkosten drauf achten, möglichst alles bei einem Händer (also amazon selber oder einem anderen Unterhändler) zu bestellen. Man kann recht komfortabel in der Lebensmittel Kategorie alle Produkte von einem Händler anzeigen lassen.

Zwei Tage später erhält man dann das Paket, Dinge, die gekühlt werden müssen, kommen mit Trockeneis – liegt das Paket allerdings zwei Tage beim Nachbarn oder auf dem Postamt, war es das mit der Kühlkette. Großartig verderbliche Dinge gibt es allerdings eh nicht zum Kauf, mehr haltbare Ware. Die Verpackung ist sehr gut, die Qualität wie man sie aus dem Supermarkt gewohnt ist.

Amazon stellt sich also für mich als guter Anbieter heraus, um Lebensmittel online zu kaufen – man spart sich die Schlange und wenn man die Dinge nicht eilig braucht, ist es entspannender, als loszuziehen. Allerdings lohnt sich auch erst der Einkauf in recht großen Mengen, aufgrund der Versandkosten. Alles bekommt man natürlich auch nicht, einen Supermarktbesuch ganz ersetzen kann das Angebot meiner Meinung nach nicht.

Übersicht Lebensmittel bei amazon

Veröffentlicht unter Netzwelt | 2 Kommentare

Motorola Milestone 2 vs. HTC Desire Z

Auf dem Handymarkt, besondere dem Android Markt tut sich nicht viel, was Smartphones mit echten Qwertz-Tastaturen angeht. Hier in Deutschland sind die beiden Auslaufmodelle Motorola Milestone 2 und das HTC Desire Z die beiden einzigen, die einigermaßen gut mit Hard- und Software ausgestattet sind (Android Gingerbread, 1000 bzw. 800 MHz). Doch es gibt Unterschiede: Zwar sind beide Tastaturen gut zu bedienen, aber die Milestone 2 Tastatur verfügt über keine Umlaute bzw. keine Doppelbelegung für Umlaute. Auf dem HTC Desire Z drückt man zwei Tasten gleichzeitig und hat das ü. Auf dem Milestone 2 muss man entweder den Touchscreen bemühen (umständlich) oder „Shift + Alt + U“ und dann noch den Buchstaben (a,o oder u) drücken, was auch gern mal nicht klappt. Für deutsche Anwender ein klarer Nachteil.

Trotz schnellerem Prozessor war das Milestone 2 bei mir auch immer mal an der Grenze der Belastung, Whatsapp z.B. ist unzählige Male abgestürzt, ob es am Gerät oder an irgendwas anderem lag, vermag ich nicht beurteilen zu können. Das HTC mit so ziemlich den gleichen Apps läuft fast immer rund und hängt sich auch nie auf, was das Milestone 2 auch gern mal machte. Die E-Mail-App von HTC ist unglaublich schnell im Vergleich zum Milestone 2, drei E-Mailkonten werden auch per UMTS zügig abgerufen, am Motorola war es schon mal ne Wartepartie.

Sonst ist alles recht ähnlich, HTC etwas hochwertiger verarbeitet, aber das Milestone 2 ist auch nicht hässlich. Das Display beim Milestone sogar ein bisschen besser.

Insgesamt der Sieger für gute Nutzbarkeit: HTC Desire Z. Wer viel auf Deutsch schreiben ist, ist damit bestens bedient.

Preislich sind die beiden ähnlich, je nach Angebotslage kann man gute Schnäppchen bei amazon, ebay, aber auch im Media Markt/Saturn machen.

Veröffentlicht unter Technik | Hinterlasse einen Kommentar

Spanien Torrox Nerja Malaga

Südspanien ist sehr schön und hat uns im Oktober mehr Sonne geboten (hintereinander weg) als der deutsche Sommer. Wer mal in die Nähe von Malaga kommt, kann in Nerja schöne Abende verbringen. Der Strand von Torrox ist an den meisten Stellen sehr schön ruhig, die Promenade sehr deutschlastig, was nicht jedem gefallen wird.

Größter Tipp also: Auf nach Nerja. Die kleine Stadt bietet richtig schönes spanisches Flair, während Malaga doch recht langweilig daher kam.

Veröffentlicht unter Über mich | Hinterlasse einen Kommentar

Mal wieder bloggen

image

Schon wieder ein neues Android Gerät, mit diesem hier blogge ich vielleicht öfter, denn das milestone2 hat eine tolle Tastatur und ist insgesamt ein super Smartphone muss ich sagen. Sonst freu ich mich, mit beiden Bands neue Drummer gefunden zu haben und dass einige interessante Gigs anstehen, z.B. bei der Nacht der Klänge an der Uni Bielefeld am 1.7. – sightbill in der Mensaküche, bin gespannt. Auch darauf, obs da nach Essen riecht. Jedenfalls sehr professionell das ganze und sightbill auf Seite 1 im Hochglanz-Werbeflyer.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Android WordPress App

Ich teste hier mal gerade die Android App für WordPress und es scheint gut. Der Download ist kostenlos und bequemer als im Browser ist es mit Sicherheit. Sollte ich noch Mängel feststellen, dann melde ich mich.

Edit: Mangel 1 – der Beitrag wurde nicht veröffentlicht. Oder ich hab was falsches gedrückt, hehe.

Veröffentlicht unter Netzwelt | Hinterlasse einen Kommentar