Deutschlands unverschämteste Bewerbung

Die unseriöse Bild berichtet, dass ein gelernter Koch eine handschriftliche und hingerotzte Bewerbung für eine Stelle abgab. Sie nennt das „Deutschlands unverschämteste Bewerbung“. Ich finde es unverschämt, wenn der Wirt einfach zur Bildzeitung geht mit dieser Bewerbung, egal wie schlecht und sich dann doll freut, einmal im Leben in der Bild zu sein. Ist sowas überhaupt erlaubt?

Außerdem prahlt der Wirt noch damit, dass man gut zu tun habe und der Koch für 40 Stunden fleißige Arbeit pro Woche 1200 Euro brutto (knapp 900 Euro übrig im Monat) verdient hätte. Da würde ich aber auch keine ordentliche Bewerbung für schreiben, fiese Abzocke!

Dieser Beitrag wurde unter Zeitgeschehen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.